Fußball 1.Herren : Danke für die schöne Zeit Günter!

Aus dem General-Anzeiger vom 23.11.18:
Beim Fußball-Bezirksligisten TuRa 07 Westrhauderfehn ist der Trainer Günter Noormann zurückgetreten. Er informierte den Vorstand am Donnerstagabend über seinen Entschluss. Er wird laut TuRa als ein besonderer Coach in die Vereinschronik eingehen.

Westrhauderfehn – Günter Noormann ist als Trainer des Fußball-Bezirksligisten TuRa 07 Westrhauderfehn zurückgetreten. „Nach Aufarbeitung des ersten Saisonteils mit dem Vorstand und einer internen Mannschaftssitzung hat Günter uns Donnerstagabend über seinen Rücktritt informiert“, teilte TuRas Fußballobmann Christian Schulte mit.

Noormann trainierte die Mannschaft seit Juli 2016 und erreichte gleich im ersten Jahr die Meisterschaft in der Bezirksliga. Trotz einer starken Landesliga-Saison musste man im Sommerden Abstieg in die Bezirksliga verkraften. In der laufenden Saison kämpfte die Mannschaft mit zahlreichen Verletzungen und belegt aktuell den sechsten Tabellenplatz.

Verein ist jetzt auf der Suche nach einem Nachfolger

„Wir haben mit Günter Noormann zweieinhalb sehr erfolgreiche Jahre hinter uns. Er wird als der Trainer in die TuRa-Chronik eingehen, mit dem wir als ,Underdog‘ gestartet die Bezirksliga-Meisterschaft erreicht haben“, äußerte sich Schulte. „Wir haben uns auch anschließend sehr stark in der Landesliga präsentiert und sind ihm als Verein sehr dankbar für seine hervorragende Arbeit hier an der Werftstraße!“

Die erwartet schwere Rückkehr in die Bezirksliga stand nach den altersbedingten Abgängen einiger Leistungsträger und zahlreichen Verletzungen unter schwierigen Vorzeichen. „Ausbleibender Erfolg sorgt dann immer schnell für schlechte Stimmung bei Mannschaft, Trainer und Zuschauern. Insofern ist die Reaktion von Günter Noormann bitter, aber in der Konsequenz auch nachvollziehbar.“

TuRa hätte nach eigenem, Bekunden gern die Saison mit Günter Noormann zu Ende gespielt. „Leider hat sich die Situation in den letzten Wochen und Monaten so entwickelt“, sagt Christian Schulte. Der Verein ist jetzt auf der Suche nach einem Nachfolger, der möglichst schnell präsentiert werden soll.

Link zum Originaltext des GA